Home / Thermotransferfolien > Technik

Thermotransferfolien > Technik

Die folgenden Angaben sollen einen kleinen Einblick in die technische Seite der Thermo-Transfer-Folien verschaffen. Um das Ganze einigermaßen übersichtlich zu halten, sind die meisten Angaben stark vereinfacht dargestellt.

Alle technischen Angaben können je nach Hersteller und Qualität entsprechend variieren. Sie dienen lediglich als Anhaltspunkt.


Aufbau:
Die einfachste Beschreibung ist das sogenannte 3-Schicht Modell. Hierbei wird der doch ziemlich komplexe Aufbau der Folie auf funktionaler Ebene auf 3 Schichten reduziert (Farbschicht, Trägerfolie, Backcoating). Die fertige Folie hat hierbei eine Stärke von ca. 8.0 µm.

Farbschicht:
Diese Schicht enthält die Farbpigmente, die durch die Erhitzung der Folie auf das Druckmedium übertragen werden. Die Farbpigmente lösen sich hierbei vollständig vom Trägermaterial ab, wodurch auf der verbrauchten Folie ein negativbild dessen entsteht, was Sie gerade gedruckt haben. Die Farbschicht hat eine Stärke von ca. 3.0 µm.

Trägerfolie:
Die Trägerfolie bildet das Bindeglied zwischen Farbschicht und Rückseitenbeschichtung (backcoating). Auf Ihr werden die beiden anderen Schichten quasi aufgetragen.Die Stärke des Trägers liegt bei ca. 4.5 µm. Früher gab es noch eine stärkere Version (ca. 5.7 µm), die heute aber relativ selten eingesetzt wird.

Rückseitenbeschichtung (Backcoating):
Das Backcoating erfüllt eigentlich 3 wichtige Aufgaben:

  • Schutz des Druckkopfes gegen Verschleiß
  • das Verhindern einer statischen Aufladung der Folie beim Druck
  • die Übertragung der Hitze vom Druckkopf zur Farbschicht

Hierbei hat diese Schicht gerade einmal eine Stärke von ca. 0.2 g/m2